top of page

Mit der Sonnenwende beginnt ein neues Jahr

Esther Henning

21. Juni 2024

Willakuti und San Juan – Beispiel für die Verschmelzung von kultureller Identität und kirchlichem Bekenntnis

Der Johannistag ist das Hochfest der Geburt Johannes’ des Täufers am 24. Juni. Der Termin steht aber auch in  enger Verbindung zur zwischen dem 20. und dem 22. Juni stattfindenden Wintersonnenwende auf der Südhalbkugel. In Bolivien gilt der Johannistag allgemein als die "kälteste Nacht des Jahres". Entsprechend werden wärmende Getränke wie Milch oder Tee, jeweils mit Zimt und einem Schuss Singani, gereicht. Dazu werden Hotdogs (perros calientes) gegessen.

Aufgrund der hohen Waldbrandgefahr während der Trockenzeit und der Luftverschmutzung sind Johannisfeuer landesweit inzwischen verboten. Eine Reihe von anderen Ritualen zur Erneuerung sind jedoch üblich, insbesondere in ländlichen Regionen.

Tiwanaku ist der Ort, an dem jedes Jahr am 21. Juni das Willkakuti, das Neujahrsfest der Aymara, mit vielen Ritualen am ausgeprägsten gefeiert wird. In der indigenen Tradition ist dieses Fest ein Symbol für die Rückkehr der Sonne und die Erneuerung der kosmischen Energien.


Sucumbé


Probier doch mal unser Rezept für den traditionellen winterlichen Cocktail mit Zimt und Singani aus.  


Zutaten: 1 Liter Milch, Nelken, Zimt, 100 g Zucker, 3 Eier, Singani

1. In einen Topf die Milch auf der Herdplatte erwärmen.

2. Zwei Gewürznelken und zwei Zimtstangen hinzufügen.

3. Rühr die Milch stetig um, damit sie nicht anbrennt. Dann den Zucker hinzugeben. Wichtig: Milch nicht aufkochen lassen.

4. Trenne die Eier. Eiweiß  steif schlagen. Dann Eigelb hinzugeben. Die Mischung soll eine cremige Konsistenz ergeben.

7. Gieße  die heiße Milch nun nach und nach in den Behälter mit der entstandenen Eierceme.

8. Zum Servieren gebe ein kleines Glas Singani direkt in das Cocktail-Glas und fügen dann unsere Mischung hinzu.

9. Zum Schluss den Schaum mit etwas gemahlenen Zimt bestreuen.

10. Unser Sucumbé ist trinkfertig. Diese Menge reicht für vier Personen und eignet sich besonders gut für kalte Nächte. ¡Salud!

bottom of page