Der Monatsspruch für August 2022:

Jubeln sollen die Bäume des Waldes vor dem HERRN, denn er kommt, um die Erde zu richten.

1.Chr 16,33

Im August und September wird unser Pastor aufgrund von einer Vertragspause nicht anwesend sein!

Bibelkreis

Der Bibelkreis findet ONLINE statt, dazu sind alle Interessierten eingeladen. Er findet alle 14 Tage mittwochs jeden Monats um 15:00 Uhr bolivianischer Zeit statt. Der Link zur Teilnahme ist im Terminkalender einzusehen.

Jahreslosung 2022

vab_jl2022-1920x1080.jpg

Kollekte

 

Juni 2022

Meditation

Liebe Freunde,

 

„Love is all you need!“ Lang, lang ist’s her, dass die Beatles mit diesem Song die Welt verzauberten und das Zeitalter der „Liebe“ ausgerufen haben. Damals, in den 60ger Jahren, schien alles möglich – und wir träumten von einem neuen Zeitalter. Eine Welt voller Liebe und Frieden sollte heraufziehen, wenn wir nur wollten!

Heute ist auch wieder von „Zeitenwende“ die Rede. Aber es ist nicht die Wende hin zu einer weniger gewalttätigen, friedlicheren Welt. Vielmehr heißt es heute – oder lehrt es uns die Erfahrung? – dass Frieden nur möglich ist, wenn wir stark sind und den Feind abschrecken! Da bleibt für Liebe, oder wenigstens für Respekt und Achtung, für Verständnis füreinander wenig übrig. Wenigstens für Europa. Ich habe von Südamerikanern gehört, die nach Ausbruch des Ukraine-Kriegs nicht mehr Europa besuchen wollten. „Bei euch herrscht doch Krieg!“ war die Begründung! Mit einem Mal erscheint von Europa aus Lateinamerika in diesen Tagen wie ein Hort des Friedens und der Sicherheit!

Nicht von Krieg und Streit, nicht von Macht und Abschreckung ist in dem Bibelwort die Rede, das für den Monat Juni dieses Jahres ausgesucht wurde, sondern von der Liebe - einer Liebe freilich, die „stark ist wie der Tod!“ So lesen wir in dem Buch der Lieder, einer Sammlung uralter Liebeslieder, die ihren Eingang in das „Buch der Bücher“ gefunden hat. Leider ist dieses Buch viel zu wenig bekannt. Schönste Liebesverse aus uralter Zeit sind dort im Hohelied versammelt.

Ein Mann und eine Frau sprechen und singen sich gegenseitig ihre Liebe in wunderbaren Bildern zu, und das klingt dann so: Das Haar auf deinem Haupt ist wie Purpur; ein König liegt in deinen Locken gefangen. Deine Schläfen sind hinter deinem Schleier wie eine Scheibe vom Granatapfel. Dein Hals ist wie ein Turm aus Elfenbein…Über acht Kapitel sprechen sich zwei in traumhaften Bildern ihre Liebe zu.

Wer ein paar Verse sucht, um die Herzensschöne oder den Liebsten zu Hause wieder einmal zu überraschen mit einem Liebreiz, wird hier fündig. Das allerdings hätte wohl kaum gereicht, um als Liebesbrief über Jahrtausende den Weg in unsere Bibeln zu finden. Doch mit der Liebe der beiden verweben sich ja noch ganz andere Klänge. In der zeitlos sanften Musik der Gärten am Abend und im Wind der Zedern, die das Liebespaar umgeben, klingt ja auch das Liebeslied der Schöpfung mit, das Gott einst über der Welt angestimmt hat und dem bis heute gelauscht werden mag. Die Freude an seiner Schöpfung, die sich hier von zwei Verliebten in den schönen Gärten aufspüren lässt, findet ihren Fluchtpunkt in Gottes Liebe zu seinen Menschen.

 

Und wenn eine Schöne zu ihrem Schönen sagt: Lege mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel auf deinen Arm; denn Liebe ist unwiderstehlich wie der Tod, dann verwebt sich damit immer auch die schöne Botschaft Gottes an den Menschen: Ich habe dich je und je geliebt. Das Siegel der Liebe von zweien ist nichts Geringeres als die Liebe Gottes zu seinen Menschenkindern. Und eine Liebe, die unwiderstehlich ist wie der Tod, lässt nicht nur an verwunschene Gärten denken, sondern auch an den Garten Golgatha und die dort weit und wie zur Umarmung geöffneten Hände Christi am Kreuz.

„Stark wie der Tod ist die Liebe!“ Und sie spricht sich nicht nur in starken Bildern aus, in der Liebe Gottes überwindet sie sogar die Todverfallenheit der Welt. Eine Welt der Liebe und des Friedens wird so heraufbeschworen – nicht aus unserer Kraft und unserem Vermögen – aber als Verheißung Gottes, als Verheißung seiner Zukunft! Und für sie gilt wahrhaft: „all you need is love!“

Das wünsche ich Ihnen, Erfahrungen mit der Liebe, solche Erfahrungen mit der Liebe Gottes!

 

Ihr Jörg Kohler-Schunk

 

 

Bild1.jpg

Kollekte